Welpenzeit 2

Meita2
Welpenjunge Whisky
Maita1
Welpenmädchen Minja
image
Mama Maita

Die Welpenzeit mit Roco war sehr spannend und schön. Bei Maita konnte ich diese nicht miterleben. Ich habe sie aber kennengelernt, als sie mit 10 Monaten (!!!) bereits selbst Welpen hatte. An ihrem ersten Lebensort waren die Menschen wohl sehr überfordert mit zwei jungen Hunden und haben mit Nachwuchs wohl nicht gerechnet (?!). Ausschlaggebend war dann wohl eben dieser, dass Maita mit ihren Welpen plus Zweithund den Weg zum Tierschutz machte. Auf einer sehr guten Pflegestelle konnte sie ihre Babys in Ruhe aufziehen, bevor sie dann erst Roco kennen und lieben lernte und mich dann auch noch dazu adoptierte (ohne mich gibts auch den Roco nicht;-)). Maitas Welpen sind natürlich wunderschön. Ist ja klar, bei der Mutter;-) Leider habe ich bis jetzt noch keinen von ihnen gesehen, seit sie an ihren Lebensplätzen sind. Aber von der ehemaligen Pflegestelle werde ich jeweils über Aussehen, Eigenheiten und Befindlichkeiten informiert;-) Ich bin sehr froh, dass es allen gut geht – und dass Maita den Weg zu uns gefunden hat!

Advertisements

Welpenzeit

ipad 043Bin ich froh, muss ich nachts nicht mehr raus!  Roco war tagsüber total süss. Nachts auch – naja, wenn ich nicht mit ihm raus musste. Naja, er war ja ein ganz lieber – meldete sich immer schön, wenn es dann mal sein musste. Kann sein, dass er sich ein-, zweimal öfter als nötig gemeldet hat. So ein paar Streicheleinheiten und bisschen draussen durchs Gras schnuppern ist doch ein Riesenspass:-) Jetzt ist er fünf – mittlerweile ist er froh, wenn ich ihn nachts in Ruhe lasse. Der kleine Hund ist eigentlich immer gut aufgelegt – ausser man stört ihn nachts beim Schlummern…grrrrrrrr……. da kann auch ein lieber Roco-Hund ganz schön zickig werden;-)

Lustig, wie sich der Ausdruck in so einem Hundegesicht mit dem Älterwerden verändert?! Überhaupt wird so ein WUFFi ja erstaunlich „reifer“ mit den Jahren. Naja, Roco hat schon seine Eigenheiten, geht aber schon viel gelassener durchs Leben, als noch vor ein paar Jahren. Genau jetzt würde ich gerne die Zeit anhalten –

IphoneOktober2013 155ipad 032

 

Unsere WUFFiS sind toll,…

IMG_6976  IMG_6955

 

 

 

 

 

  1. Weil sie diesen Blick draufhaben!
  2. Weil sie gut auf mich aufpassen (alle potentiellen Gefahren werden lautstark weggebellt)
  3. Weil sie sich *einfach so* an mir orientieren – unglaublich eigentlich!?
  4. Weil ich kaum mehr erkältet bin. Das regelmässige Spazierengehen härtet ab.
  5. Weil sie mich mit ihrer warmen Nase vorsichtig anstubsen. Das macht jeden noch so schrecklichen Morgen erträglich.
  6. Weil sie mich dazu bringen, auch über andere Lebewesen nachzudenken.
  7. Weil ich mit ihnen neue & spannende Dinge entdecke.
  8. Weil sie mich so schön aufwärmen – es gibt keine angenehmeren *Wärmflaschen* als Roco und Maita.
  9. Weil sie so klug und weise sind (nicht immer;-)).
  10. Weil sie mir *einfach so* vertrauen!

…. usw. usw. usw…

nächstens dann: warum sie auch mal nervig sind,… .:-)

 

Weihnachtsgeschenke für Hundemenschen und Hundetiere

IMG_7404Um es vorwegzunehmen: ich bin mit http://www.waltermaurer.ch weder verwandt noch verschwägert noch sonstwas;-) Aber von dieser Ledermanufaktur aus Appenzell habe ich vor vier Jahren ein wunderschönes Halsband für Roco gekauft. Dies, weil Roco aus dem Appenzell stammt und sich oft auch wie ein waschechter Appenzeller Bless verhält (heisst: Rudel notfalls mit einem hellen Bellen zusammentreiben – AUA!/ in die Fesseln kneifen konnte ich ihm abgewöhnen;-)). Und weil ich diese kultigen Halsbänder total schön finde. Erst war es etwas steif und ich legte es drei Wochen lang in Olivenöl ein. Da wurde es wunderbar weich und ist es immer noch. Es ist für Rocos Grösse weder zu schmal noch zu breit und sehr anschmiegsam und weich. Und sieht echt gut aus. Naja, dem WUFFi ist das egal – aber frau mag halt schöne Dinge;-) Also, wer noch Weihnachtsgeschenke braucht,…

Hundehöhle selbstgemacht

IMG_7352  IMG_7356   IMG_7355

Die  Wintervorbereitungen wären geschafft. Wir sind mit Leuchties, Hundepullis und nun auch noch mit einer Hundehöhle ausgestattet. Eigentlich habe ich diese für Maita genäht, damit sie nachts nicht erfriert (naja, fröstelt;-)). Aber kaum fertig, wechseln sich Roco, Maita und sogar Fina mit Reinkuscheln ab. Ok – kommt wohl ziemlich gut an:-).
Ganz einfach zum Nachmachen: Unterteil aus einem weichem Material (hier ein altes Duvet zweimal gefaltet, könnte aber auch ein gutes Kissen sein) mit Stoff einfassen. Das etwas grössere „Dach“ besteht aus eingefasstem Füllvlies (2 Lagen). Zusammennähen und fertig ist die Kuschelhöhle bzw. das Hundewinterquartier.