Winterschlaf!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Brrrrr….kalt! Grad noch habe ich mich über den Matsch aufgeregt und mir tiefere Temperaturen gewünscht. Ups… schon wieder ist es mir zu kalt;-) Mir kann man es auch nie recht machen.
Wenn es nach mir ginge, wäre jetzt die Zeit für einen kuscheligen Winterschlaf gekommen. Zwei, drei Wochen gemütlich zuhause verbringen und die Kälte draussen lassen. Das wäre was!

Aber genug gejammert! Fürs Auge ist es ja eigentlich wunderschön und spätestens am Wochenende lege ich mich dann wieder in einen „Halbwinterschlaf“. Unterbrochen von ein paar schönen Schneespaziergängen mit kalten Backen, eisigen Händen und glücklichen WUFFiS;-)

Advertisements

Neujahrswanderung

imageimage 

Heute wanderten wir auf die wunderschöne Paulahütte, die auf ca. 1000m über Meer immer noch sehr gut zu erreichen ist. Kein Schnee in Sicht! Mit dabei waren die WUFFiS Maita und Roco, sowie deren bester Freund Nubio, der uns auf vielen Spaziergängen und Wanderungen begleitet. Von Schaanwald (FL) ging es hoch durch den Wald über den „Ruabsteg“ zur Paulahütte. In der Hütte kann man Feuer machen und kochen – wenn man möchte sogar im Dachboden übernachten. Heute ging es uns (leider) eher um die Bewegung – also kein gemütliches Feuerchen und kein leckeres Fondue in der Hütte:-). Rauf – kurze Rast – und wieder runter. Maita ortete wohl viele interessante Wildtiere mit ihrer feinen Nase –  sie war ziemlich aufgeregt und angespannt. Roco und Nubio waren daran nur oberflächlich interessiert – lieber hielten sie sich an die feinen Gerüche und die zu markierenden Baumstämme auf dem Weg (der Wald gehört uns!:-)) Sehen konnten wir heute nur ein Eichhörnchen und das Hinterteil eines Rehs – da haben die WUFFiS sicher eine viel breitere Palette an Tierarten erschnüffelt. Bei den vielen Eindrücken wird sogar Maita mal müde. Auf jeden Fall schlummern beide Hunde grad tief und fest in ihren Körbchen und geniessen die Ruhe. Und ich sowieso:-)

image image

image image

Hundeflüsterer

imageNein, ich möchte während dem Spaziergang keine Tipps.Wusste gar nicht, dass es auf der Welt so viele selbsternannte Hundeprofis bzw. Hundeflüsterer gibt,… Seit Roco bei mir wohnt, weiss ich es.

Es ist nicht so, dass ich beratungsresistent  bin – auf keinen Fall. Gerne frage ich bei Menschen nach, denen ich Kompetenzen im Bereich Mensch-Hunde-Beziehung zuschreibe. Aber ungefragt möchte ich keine Belehrungen.

Letztens gehe ich mit meinen zwei WUFFiS die Strasse lang, als mir ein Mann mit einem freundlichen Border Collie entgegenkommt. Ich wechsle  die Strassenseite, weil Maita fremde Hunde schlimm findet und sie sich bei Hundebegegnungen auf engem Raum sehr lautstark äussert und aufregt. Der Mann O-Ton: „Aha, jetzt haben Sie aber genau das Falsche gemacht…. Hunde sollte man mit solchen Situationen konfrontieren und ihnen nicht etwa aus dem Weg gehen…“ Hä? Erstens habe ich da eine andere Meinung und zweitens mag ich keine ungewollten Belehrungen. Naja, leider liess ich mich dann auch noch auf eine Diskussion, bei der weder ich ihn noch er mich überzeugen konnte.

Vorsatz der Jahres: Mache ich nicht mehr – rechtfertigen und diskutieren!

Notfälle – Notfelle

imageIch bin die Frau, die grundsätzlich sonntags beim Tierarzt ist;-)  Die armen Tierärzte tun mir auch leid – aber was sein muss muss sein. Und irgendwie sind meine WUFFiS und FINA immer Notfälle. Ich muss zugeben, ich kann es auch kaum ertragen, wenn es einem von meinen MitbewohnerInnen nicht gut geht und mit einem „wehen Tierchen“ abwarten kann ich nur ganz, ganz schlecht. Und Gott sei Dank habe ich auch einen sehr verständnisvollen Tierarzt! Zwei Tage vor Weihnachten hat sich Roco wie wild das Beinchen geleckt –  es wurde röter und röter. Weder dermatologisches Shampoo noch juckreizstillender Spray halfen. Also ab zum Tierarzt – in weiser Voraussich noch ein Tag vor Weihnachten. Nach einer Antibiotika-Spritze und Tabletten wurden wir wieder nach Hause geschickt mit den Worten.: „Also schlimmer darf es auf keinen Fall mehr werden und er soll auch innert kürzester Zeit aufhören, sein Beinchen zu lecken“. Hmmm – einfacher gesagt als getan. Das klappte so nicht. Roco leckte wie ein Wahnsinniger und stoppen konnten ihn weder ein Kauknochen noch kraulen oder sonstwas. Also am Weihnachtstag wieder ab zum Tierarzt und zusätzlich juckreizstillendes und antigallergisches Medikament. Und was war ich froh: Roco ist zwar hundskaputt von den ganzen Medis, aber immerhin ist sein Beinchen wieder eher rosa als rot, nässt nicht mehr und scheint nicht mehr zu jucken. Was bin ich froh – und Roco wohl sowieso!!!

Endlich Ferien

imageIst das schön! Einfach mal nichts tun ausser schlafen, schnüffeln, schnuppern & schlemmen. Die WUFFiS und Fina geniessen die Ferienzeit sichtlich und sind total entspannt und ruhig. Da wünscht man sich auch für die übrige Zeit im Jahr etwas weniger Hektik und durchgeplante Stunden. Aber aus dem wird wohl nichts:-) Also, für alle, die zurzeit ebenfalls viel freie Zeit haben: geniesst sie!!

Kuscheliges

IMG_7344

Ich mag ja alles Weiche und Kuschelige. Darum gibt es bei mir im Haus auch viele Schaffelle. Für Mensch und Tier. Das sind unsere „ortopädischen“ Matratzen. Roco und Maita kuscheln sich total gerne rein. Nur Katze Fina mag die Felle nicht so gerne. Aber es gibt ja glückerlicherweise auch noch Ecken ohne Felle;-)

Es gibt einen Versand, der in der Schweiz Restposten von Schaffellen günstig und in sehr schöner Qualität verkauft: http://www.lammfelli.ch.

2 Hunde oder was?

IMG_6762IMG_6762IMG_6762IMG_6762IMG_6762IMG_6762

Tja, eigentlich habe ich nur zwei Hunde. Wenn ich in den Tiershop gehe, vergesse ich das manchmal:-). Heute Nachmittag passiert: Taschen voll und viele Franken ärmer und mit tollen Sachen für Zweit- und Dritthund beladen aus dem Laden rausgekommen. Naja, ein Geschirr mehr kann man immer brauchen – und die neue 2.5 Meter Leine fügt sich total gut in die restliche Leinensammlung (keine Ahnung, wie viele das mittlerweile sind) ein.

Schon als Kind sparte ich auf eine Katzenhöhle (Katze wollte dann leider nie rein) und verbrauchte mein Taschengeld für Hamsterfutter und Katzenspielzeug. Keine Ahnung, was da mit mir passiert ist und wieso sich das bis heute nicht geändert hat?! Tja, passiert nix schlimmeres – wer weiss, vielleicht sitzt das dritte Geschirr viel besser und die neue Stirnlampe leuchtet mir den Weg heller als der Weihnachtsstern:-)))