WUFFiS und schwierige Begegnungen

Maita hat ein wackeliges Nervenkostüm. Sie ist mit einem Jahr bei uns eingezogen. Damals hatte sie schon Welpen (!) und wurde vom Tierschutzverein an mich vermittelt. Scheinbar hatte sie in ihrem vorherigen Leben nicht viel kennengelernt. Auf jeden Fall ist es so, dass sie auf sehr viele Dinge unsicher reagiert. Sie ist eher von der lautstarken Sorte und so kann man sich vorstellen, wie das bei Begegnungen mit fremden Menschen und Hunden so klingt. Ich nehme das mittlerweile ziemlich gelassen – sie auch immer öfter. Aber es gibt trotzdem Situationen, in denen mich das stresst. Nicht, wenn Maita sich aufregt und Lärm macht. Nein, dann nämlich, wenn andere Hundemenschen genervt die Augen verdrehen und sich mit irgendwelchen Kommentaren über mich bzw. die unerzogenen WUFFiS (sind ja leider auch noch kleine Hunde; die sind ja per se ungezogen!) äussern. Ich sehe es als „mein Lernfeld“, mich nicht mehr über unreflektierte Bemerkungen aufzuregen. Uff – so einfach ist das gar nicht;-)

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s